Besuch der HHC-Jugend im Hochseilgarten am 7. Juni 2008

Am Samstag war es endlich so weit. Die Jugendlichen des HHC Nufringen starten, um ein ganz besonderes Abenteuer im Hochseilgarten in Wernau zu erleben.
Sportlich bekleidet und mit reichlich guter Laune starteten wir mit der S- Bahn in Nufringen und fuhren bis Plochingen, wo wir dann nach Wernau umstiegen.
Wir alle wussten nicht so recht, was uns wohl erwarten würde, denn noch niemand war zu vor in einem solchen Hochseilgarten, aber genau das machte das Ganze so spannend.
Nach einem kurzen Fußmarsch erreichten wir endlich das Gelände und manchen wurde ganz mulmig zu Mute, als sie den ca. 10 m hohen Parcours erblickten.
Zuerst wurden wir von unseren beiden Trainern begrüßt und dann ging es auch schon mit einer Einführung los, bei der wir mit allen möglichen Sicherheitsmaßnahmen vertraut gemacht wurden und alles noch mit festem Boden unter den Füßen üben konnten.
Als wir schließlich alle mit Helm und zahlreichen Gurten bekleidet waren konnte der Spaß beginnen. Einer nach dem anderen stieg auf einer Leiter nach oben auf eine Art Plattform, auf der wir uns alle trafen. In Zweiergruppen marschierten wir nun durch den Parcours und man muss schon sagen, das war zum Teil eine ganz schön wacklige Angelegenheit und wären wir nicht alle befestigt gewesen, wäre der eine oder andere sicher in die Tiefe gestürzt. Alle haben diese Aufgabe aber, bei der man über einzelne Bretter laufen und auf einem Seil balancieren musste, super gemeistert.
Nachdem wird diese Schwierigkeiten hinter uns gelassen hatten, konnten wir uns alle auf einem Seil das am Boden in ca. 100m Entfernung befestigt war abseilen. Sich einfach fallen zu lassen war für die meisten dabei eine große Überwindung und dennoch machte es allen Spaß, wie im Urwald sich von einem Baum zum anderen zu seilen.
Nachdem wir nun alle wieder heil am Boden angekommen waren stand uns auch schon unsere nächste Aufgabe bevor, einen ca. 7 m hohen Baumstamm zu erklimmen, der senkrecht in den Himmel ragte, um sich dann einfach in die Sicherung fallen zu lassen. Da niemand so recht wusste was einem bevorstand waren die Freiwilligen zunächst etwas zögerlich, wobei die Angst aber ziemlich schnell verflog, als einige wieder heil unten angekommen waren. Hier stießen aber auch die mutigsten Akkordeonspieler an ihre Grenzen. Nach kräftigem Anfeuern der anderen und einigen aufmunternden Zurufen der Trainer schafften es letztendlich doch fast alle in diese Höhe vorzudringen und sich dem kurzen Gefühl "fliegen zu können" hinzugeben.
Die meisten hätten sicher noch viel länger bleiben können, als wir gegen 16 Uhr unseren Heimweg antraten und zunächst mit dem Bus und dann wieder mit der S-Bahn in Richtung Heimat aufbrachen.
Dennoch war unser Tag im Hochseilgarten für uns alle ein ganz besonderes und unvergessliches Erlebnis, an das wir uns gerne zurückerinnern werden.

Bilder vom Besuch im Hochseilgarten


(Klick auf Bild oder Text öffnet das Fotoalbum)

HHC Nufringen e.V.
Simone Unger
Stellvertretende Jugendleiterin




        

Wir über uns | Management | Orchester | Ausbildung | Musiklehrer | Musikgarten
Jugend | Veranstaltungen | Kontakt | Links | Zum Reinhören | Presse | Impressum